Aktuelles

2016_11

Barefood Deli geht an den Start!

In dem seit November eröffnetem Deli in Hamburg eines deutschen Schauspielers bekannt aus Filmen wie Manta Manta, Keinohrhasen, Kokowäh, der auch Tatort Kommissar ist, regelt Technik der HanelKlima die Raumluft von Küche, Gastraum und Eventbereich.

Neben der Sichtmontage der Anlagentechnik war es wichtig dem Personal möglichst einfach einen Zugriff auf die installierten Anlagen zu ermöglichen. HanelKima löste die Aufgabe mit der Mimic der TDB Regler, die es erlaubt, Technikfremden einfach und grafisch die Anlagen zu bedienen.

Die Regler mit Webinterface regeln, überwachen (Monitorring) und ermöglichen nachhaltiges Energiemanagement aller Anlagen.

Das herkömmliche, lokale Netzwerk verbindet alle Komponeten, Regler und PCs und ermöglicht dem Nutzer mit dem Tablet oder auch SmartPhone die Anlage zu bedienen, bzw. Fehler zu erkennen.

Den Servicefirmen ermöglicht es die Ferndiagnose und Fernwartung.

Mehr über webbasierte Industrie 4.0 Lösungen erfahren Sie ...hier!

 2016_06  Infobrief neue F-Gas Verordnung   
 2015_09 Im September 2015 eröffnete "Hensslers Küche". Hier wird im Rahmen von Kochkursen Köstliches zubereitet. Zugleich bietet sich die Lokalität für Events und Feiern aus privaten oder geschäftlichen Anlässen an.

Gekennzeichnet ist der Gastraum durch den offenen Kochbereich. Für frische Luft sorgen trotz der vielen Kochstellen die von HanelKlima in Sichtmontage ausgeführten Lüftungskanäle.

Die großflächige und leistungsfähige Ablufthaube beseitigt mit Unterstützung von UV-Strahlung die Fette und Aromate sowie Gerüche.

Die in der Abluft enthaltene Wärmeenergie wird zurückgewonnen und wieder eingespeist.

Hensslers Küche - Ablufthaube

Hensslers Küche - Gesamtansicht

Copyright: brand:marke GmbH

 2014_03 Im März 2014 wurde HanelKlima 30 Jahre alt. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und hatte von Anfang an seinen Sitz in Hamburg; zunächst in der Palmerstraße und seit 1986 Bei der Neuen Münze. Mit 20 Mitarbeitern betreut HanelKlima seine Kunden in Hamburg und Umgebung in allen Belangen der Gebäudetechnik.

Bild Jubiläum 30 Jahre

 Foto des Lorbeerkranzes:Andreas Praefcke

 2013 Unser Kunde, die HANSAINVEST, hatte im Jahr 2010 ein Gebäude in der Stückenstraße, Hamburg, an die SenVital-Gruppe neu vermietet. Im Laufe der Zeit stellten sich Probleme mit der Abluft heraus, weshalb wir damit beauftragt wurden, eine Lösung zu erarbeiten und die vorgeschlagene Lösung auch umzusetzen.

Unser Auftrag erstreckte sich neben unseren eigenen Gewerken auf die Koordination der übrigen Gewerke (Maler, Gerüstbauer, Elektriker) sowie des Hausmeisters. Während der Projektlaufzeit stellte sich heraus, dass aus statischen Gründen die von uns zusätzlich einzubauenden Anlagen auf dem Dach mit einer Konstruktion unterfangen werden müssen. Auch diese Stahlkonstruktion haben wir hergestellt und geliefert. Die Abluftsituation hat sich in dem Gebäude seit dem deutlich verbessert.

An dem Projekt waren von der Planung bis zur Inbetriebnahme 9 Mitarbeiter beteiligt.
Stückenstraße 
2012_07 Im Sommer 2012 erweiterte die SIGNAL Krankenversicherung ihr Hotel Park Soltau durch den Neubau des "Böhmesaal", einem Seminar- und Konferenzgebäude mit 380 m² für bis zu 270 Personen. Wir installierten dort eine Lüftungs- und Klimaanlage des Herstellers SWEGON, die für eine bedarfsgerechte und belegungsabhängige Zu- und Abluftmenge sorgt. Maximal 14.000 m³/h Außenfrischluft können kontinuierlich über einen hocheffizienten Rotationswärmetauscher mit einem Effizienzgrad von über 80% beheizt bzw. gekühlt werden. Eine Nachbehandlung der Zuluft erfolgt bei Bedarf über eine DAIKIN-Anlage. Kälteanlage Hotel Park Soltau
2012_03 Die Techem Energie Contracting GmbH hatte als langjähriger Contractingpartner des 5-Sterne-Hotels "Privathotel Lindtner" die Aufgabe, die vorhandene Kälteerzeugung des Hotels zu modifizieren. Wir wurden beratend hinzugezogen. Daraus resultierte unser Auftrag, eine neue hocheffiziente Kälteerzeugung zu liefern und zu installieren. Zum Einsatz kam eine Kältemaschine neuerer Generation mit Scrollverdichter, EC-geregelten Kondensatorlüftern und elektronisch angesteuerten Einspritzventilen mit einer Gesamtkälteleistung von 250 kW. Die erzeugte Kälte wird über ein neu installiertes Kunststoffleitungsverbundsystem innerhalb des Hotels auf die jeweiligen Verbraucher incl. Hotelsuiten verteilt. Die Errichtung des Systems erfolgte im laufenden Hotelbetrieb, also unter erschwerten Bedingungen. Der Komfort für die Gäste konnte deutlich erhöht werden. Zugleich sank der Energieeinsatz durch das neue System ganz erheblich. Logo Privathote Lindtner
2011/2012 Das 4-Sterne Superior Hotel Crowne Plaza Hamburg - City Alster erteilte HanelKlima den Auftrag, in rd. 300 Zimmern des Hotels die vorhandenen Induktionskonvektoren auszutauschen. An deren Stelle traten Umluftkonvektoren, die den Komfort für die Gäste noch einmal deutlich steigerten. Dafür sorgt nicht zuletzt die individulle Einstellbarkeit je Zimmer.  
2010/2011 Die Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank (DG-Hyp) beabsichtigte, die Nutzung von Teilen ihres zentralen Verwaltungsgebäude in Hamburg zu ändern. Wir haben in den umzunutzenden Flächen die vorhandene technische Infrastruktur des ehemaligen Rechenzentrums ausgebaut. Im Anschluss daran wurde von der DG-Hyp ein Lichthof und neue Büroflächen erstellt. In diesem Zusammenhang waren wir verantwortlich für die Heizungs-, Klima- und Luft-technischen Anlagen, wobei teilweise technische Anlagen aus dem Bestand genutzt und durch neue Komponenten ergänzt wurden.
2010/2011 Die Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank (DG-Hyp) stand vor der Aufgabe, die Klimatisierung ihres zentralen Verwaltungsgebäudes zu modernisieren. Aufgrund unserer eingehenden Beratung und nach Besichtigung der Referenz-Installation im Levantehaus entschied sie sich, bei diesem Projekt ebenfalls vier neue Kältemaschinen des Typs Epsilon mit einer Kälteleistung von insgesamt 2.320 kW einzusetzen. Wir haben die gesamte Planungs- und Ausführungsphase einschließlich der Beantragung der BAFA-Fördermittel begleitet, die Anlagen geliefert und installiert und sie im April 2011 übergeben. Die neue Anlagen haben für die DG-Hyp Primärenergie-Einsparungen von rund 50% erreicht.
2010_04 Nach einer vorausgegangen ausführlichen Beratung, Planung und der Beantragung der BAFA-Fördermittel lieferten und installierten wir für das Levantehaus in Hamburg drei neue Kaltwassersätze für die Klimatisierung des Gebäudekomplexes einschließlich des 5-Sterne Hotels Park Hyatt Hamburg. Es kamen Kaltwassersätze des Typs Epsilon mit einer Kälteleistung von insgesamt 2.250 kW zum Einsatz, die eine Reduzierung des Stromverbrauchs für die Kälteerzeugung von mehr als 40 % erreichen sollten. Nach zwei Jahren Praxiseinsatz konnte eine tatsächlich erreichte Primärenergie-Ersparnis von rund 50 % festgestellt werden.
2011_03 Für die Kontorhaus Barkhof GmbH erstellten wir in den Geschäftshäusern Barkhof A und B in Hamburg, Mönckebergstraße, Spül-Luftanlagen mit je 16.000m³/h für die Haupttreppenhäuser einschließlich einer Diesel-Netzersatzanlage mit einer Leistung von 60 KVA.
2011_03
Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) in Hamburg sah die Möglichkeit, das eigene Rechenzentrum zu verkleinern und die frei werdenden Flächen unter Gestellung der technischen Infrastruktur an fremde Nutzer zu vermieten. Wir haben die Rechenzentrumsflächen durch sichere Raumtrenn-Elemente aus Profilstahl voneinander abgetrennt, gesonderte Zugänge einschließlich der erforderlichen Zugangskontrollen und Schließautomatismen sowie zwei redundante Schaltschränke (samt separater Verbrauchserfassung) für die künftigen Fremdnutzer erstellt. Logo der VBG
2011_03
Für einen Hersteller von Kräuter- und Teemischungen haben wir als Sonderanfertigung die Wärmeversorgung für seine Kräuter- und Teetrocknung unter Einsatz von Elektropatronen hergestellt

.

Boiler für Trocknung
2010 Viele unserer Kunden traten mit der Anforderung an uns heran, die Ablufttechnik ihrer gastronomischen Einheiten zu verbessern. Insbesondere sollten der Wartungsaufwand und die von den Küchen erzeugten Fette und Gerüche minimiert werden. Wir haben in mehreren Fällen Lösungen entwickelt, deren Kern eine Abluftreinigung durch den Einsatz einer UV-C-Bestrahlung in Kombination mit dem Einsatz von Aktivsauerstoff (O3) darstellt. Die in der Abluft enthaltenen organischen, fetthaltigen und geruchstragenden Substanzen werden "kalt verbrannt". Ein besonderer Vorteil ist der mit dieser Lösung erreichte vorbeugende Brandschutz.  
seit 2010 Im Zusammenhang mit der Lieferung und Installation von Anlagen, die z.B. durch die BAFA bezuschusst werden, haben wir unseren Leistungsumfang im Wartungsbereich erweitert. Wir übernehmen das Förderungs-orientierte Monitoring der Anlagen, dokumentieren die erforderlichen Parameter und erstellen die jährlich abzugebenden Berichte an die BAFA. Fördermittel



site created and hosted by nordicweb